Simon Chmel ist Schlagzeuger, Komponist und Fotograf, wohnhaft in Leipzig.

 

Im Moment ist er dabei sein Jazzschlagzeug Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden (2016-2021) abzuschließen. Dort hatte er Unterricht bei Eric Schäfer, Michael Griener, Moritz Baumgärtner, Sebastian Merk und Sebastian Studnitzky.

 

Er spielt bei verschiedenen Bands und Formationen und gab bereits Konzerte in ganz Deutschland, Österreich und Italien. 

 

Für sein Ende 2019 gegründetes Quartett mit Max Diller (tp), Enrico Olivanti (git) und Johannes Fricke (b) komponiert er eigene Musik. 

 

Im November 2016 gewann er mit dem „Lion Wegmann Trio“ den Steinway Förderpreis Piano Trio.

Fotografie:

In den letzten Jahren entwickelte er auch seine Fähigkeiten als Fotograf weiter. Stimmungen und besondere Momente festzuhalten um damit Erinnerungen zu schaffen, fasziniert ihn.

Dabei begleitet er gerne KünstlerInnen und kreative Menschen aus verschiedensten Bereichen mit seiner Kamera: MusikerInnen, Bands, SchauspielerInnen, …

 

Frühere Stationen: 

Simon wurde 1994 in München geboren. Schon früh begeisterte er sich für Musik und spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schlagzeug.  

 

In der Bigband des Gymnasiums kam er mit 10 Jahren zum ersten Mal in Kontakt mit Jazz. Nach dem Abitur absolvierte er ein FSJ - Kultur in der Tonabteilung der Münchner Kammerspiele. Als Studienvorbereitung machte er eine Ausbildung als Ensembleleiter der Popularmusik an der Berufsfachschule für Musik der Neuen Jazzschool München und beendete sie 2016 mit künstlerischer Zusatzprüfung. Ende 2014 wurde er Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern.